easyPQ

 

 

Mit easyPQ Manager 2012 ist es einer Präqualifizierungsstelle möglich den Ablauf einer Präqualifi-zierung zu dokumentieren. Die Software unterstützt den Bearbeiter dabei aktiv durch intelligente Funktionen wie der automatischen Zusammenstellung der für die Filiale relevanten Anforderungen gemäß Kriterienkatalog.
Eine weitere Hilfestellung liefert easyPQ Manager in Form von Plausibilitätsprüfungen. Zusätzlich steht eine Warnfunktion für fehlende Qualifikationen der beantragten Versorgungsbereiche zur Verfügung. An diversen Stellen im Programm können zur Vervollständigung Dokumente eingebunden werden.

 

Für das Bestätigen von Anforderungen besitzt easyPQ Manager ein Ampelsystem, welches aufzeigt, wenn eine Angabe, eine inhaltliche Überprüfung oder ein Dokument fehlt. So kann man jederzeit den aktuellen Status der Präqualifizierung einsehen. In der Kundenübersicht wird dieser Gesamtstatus in Form eines Prozentsatzes angegeben.


Die Präqualifizierungshistorie speichert wichtige Statusinformationen wie:

•    Eingang des Antrags
•    Ergebnis einer Betriebsbegehung
•    Zahlungseingang u.v.m.
Jeder Eintrag kann mit einer Erinnerung/ Wieder-vorlage, teils auch automatisch, verknüpft werden. Zum Beispiel wird zehn Tage nach Eingang der Antragsunterlagen an den Versand der Eingangsbestätigung erinnert. Erinnerungsgründe und Zeiträume können dabei frei gewählt werden.

 

Der Programmaufbau richtet sich nach den Vorgaben des GKV Spitzenverbandes. Ein Leistungserbringer kann bei der Anlage bereits entsprechend untergliedert werden. Somit ist eine reibungslose Funktion der Datenübertragung gewährleistet.

 

Ein Angebotsmodul mit freier Preisgestaltung (Basis-Preis, je Standort, je Versorgungsbereich) rundet das Paket ab. In diesem Modul ist auch das Hinterlegen von eigenem Briefpapier möglich.

 

 

 

Die Hauptfunktionen der Software im Überblick

 

- Wahlweise Einzelplatznutzung oder Mehrbenutzerfähigkeit im Netzwerk
- Eingabe von Daten über den Leistungserbringer (Unternehmensdaten)
- Erfassung der einzelnen Standorte/Filialen
- Anlage von fachlichen Leitern inkl. Qualifikation
- Zuweisung von Versorgungsbereichen zu fachlichen Leitern
- Automatische Anzeige von fehlenden Qualifikationen
- Automatische Sammlung der benötigten Anforderungen
- Abfrage von Dokumenten für Anforderungen (falls benötigt; über Datei/Scanner)Eingabe von Notizen zu Anforderungen und Status der inhaltlichen Prüfung
- Kriterienkatalog des GKV Spitzenverbandes als Datengrundlage
- Präqualifizierungsverlauf (Historie) mit Erinnerungsfunktion
- Verwaltung der gestellten Anträge mit Begründung
- Verwaltung der Ergebniskennzeichen je Filiale/Versorgungsbereich
- Elektronische Datenübertragung gemäß Spezifikation des GKV-Spitzenverbandes
- Angebotsmodul für die einfache Erstellung von Angeboten